Neueste Themen
» Yeruschalajim
So Aug 05, 2018 9:09 am von Jedaja

» Ehrenwürde!
So Apr 16, 2017 5:25 pm von Admin

» Also rollen wir Pessach auf!
So Apr 16, 2017 4:48 pm von Admin

» Le'Chaim - Zum Leben!
Sa Feb 25, 2017 8:17 pm von Admin

» Erlösung durch das Blut
Mo Mai 30, 2016 9:35 pm von Baruch

» ...im Binsenkörbchen
Sa Mai 28, 2016 9:58 pm von Ali

» Politische Lage
Sa Mai 28, 2016 9:48 pm von Ali

» Jüdisch in Tradition
Sa Mai 21, 2016 6:42 pm von Baruch

» ... ki Medinat Israel !
Do Mai 12, 2016 10:12 pm von Admin

September 2018
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Kalender Kalender

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


Obama for President!

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt. Sie können weder die Beiträge bearbeiten, noch Antworten verfassen.

Seite 1 von 7 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Obama for President!

Beitrag von Admin am Sa Jan 21, 2012 4:13 am



Voice for Peace!
Now begin a better change!


This Song is the First Song:
to remind me of Barack Obama election



Israel Iz - Somewhere over the Rainbow

Irgendwo da oben, über dem Regenbogen,
ganz weit oben...
All die Träume, die du mal geträumt hast,
damals in dem Schlaflied.
Die Singvögel (Hüttensänger) fliegen,
und die Träume, die du mal geträumt hast,
werden wirklich wahr!
Eines Tages werde ich einen Wunsch an einen Stern schicken,
und dort aufwachen, wo ich die Wolken ganz weit hinter mir lassen kann,
wo Sorgen und Ärger einfach so schmelzen, wie Zitronenbonbons.
Ganz hoch oben über den Schornsteinspitzen, da wirst du mich finden.
Irgendwo da oben, über dem Regenbogen,
Ich sehe saftig grüne Bäume,
und tiefrote Rosen,
ich schau ihnen beim Blühen zu, für dich und für mich,
und ich denke so bei mir,
wie wundervoll und schön die Welt doch ist.
Ich sehe den blauen Himmel und weiße Wolken,
und den strahlend schönen Tag,
Aber ich mag auch die Dunkelheit
und ich denke so bei mir,
wie wundervoll und schön die Welt doch ist.
Die Farben des Regenbogens strahlen so schön am Himmel
und spiegeln sich auf den Gesichtern der Leute, die vorbeikommen.
Ich sehe Freunde, die sich die Hand geben,
die fragen: Wie geht’s dir?
Ja und sie sagen wirklich auch „Ich liebe dich“
Ich höre Babys weinen, schaue zu, wie sie heranwachsen.
Sie werden noch so viel lernen,
viel mehr, als wir je wissen werden.
und ich denke so bei mir,
wie wundervoll und schön die Welt doch ist.
Eines Tages werde ich einen Wunsch an einen Stern schicken,
und dort aufwachen, wo ich die Wolken ganz weit hinter mir lassen kann.
wo Sorgen und Ärger einfach so schmelzen, wie Zitronenbonbons.
Ganz hoch oben über den Schornsteinspitzen, da wirst du mich finden.
Irgendwo da oben, über dem Regenbogen…

Ein Lied das in ewiger Erinnerung bleibt

Wurde erst durch Barack so besonders,
und in der ganzen Welt bekannt.

So ein Neubeginn für Amerika,
sieht die Nation in aller Welt.
Das erkennen auch Amerikaner,
wenn sie sehen was ihr Präsident,
in der Welt schon erreicht hat!

Den Beginn zu Frieden.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4135
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Ali am Di Feb 28, 2012 1:19 am

Your Way is "Live". Our Way is Live. Dream your Live. Live your Dream. American Way
of Live. Change was NOW is Live. Obama for President ! Hope 8 Yeah !


Die Vision steht Am Anfang und der Einsatz hat sich gelohnt. Zusammenhalt schafft Einigkeit.
Das Amt übernimmt man nicht um der Macht willen, sondern den Inneren Halt auf festen Boden zu stellen. Träume sollte Man Leben.

Dein Leben zeigt Natürlichkeit, Menschlichkeit und gibt Hoffnung. Das solltest du zur Wahl stellen. Sie behaupten dir schmecken keine Burger, weil du Pizza auf der ISS bestellt hast, das sei unamerikanisch. Als Oberbefehlshaber der Armee ohne Waffe und Uniform die Terroristen enthauptest, und denen des "Frieden" Wort beibringst. Im Garten von Amerikas Weißen Haus Umweltfreundliches BiO Gemüse anbaust. Überhaupt stören sie sich an dem Hussein in deinem Namen, aber der Blitz leitet den Strom zwischen Himmel und Erdreich, und führt die Gewitter- Entladungen in gesegnete Bereiche, um das Niveau von Amerika anzuheben.

Ja, Außenseiter haben die beste Chance gewählt zu werden,
wenn sie als Außenseiter der Halt bleiben.


Sobald Republikaner nichts mehr zu sagen wissen Very Happy

all American people say "Sorry"
an instinct for sensing people's weaknesses

"Let's stay together"




"God created man in His own image."



Yes, he can sing!

before God and man with persuasive power

Respect Wink


avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Admin am So März 11, 2012 4:18 am

Ali say @ KONY Movie:
Nazi propaganda is now humanitarian aid program.

create army of young people
proclaim one's intention

WARNING Exclamation
… don't underrate it ...

“WE WILL NOT STOP
WE WILL NOT FEAR
WE WILL FIGHT WAR”

to lift Voice with extended arms like Nazi salute
but “V” for Victory sign
to class as leader … following Hitler and Osama bin Laden
as Human History show picture from Hitler and killed children in action

Mission: I can Stop! Make this Name famous for rig election as Peacemaker,
and the final hidden message is the action kit for 20. April 2012 - Hitlers Birthday.
When we cover the night.

"and didst bring forth Thy people Israel out of the land of Egypt with signs, and with wonders, and with a strong hand, and with an outstretched arm, and with great terror" Jeremia 32.21

Barack Stop them!


Whats that?

In Germany is that incitement of the people.



Hitlerjugend

Reichsjugendführer von Schirach an die deutsche Jugend
auf dem Parteitag in Nürnberg 1934:

“Nach Ihrem Befehl mein Führer steht hier eine Jugend…

Nach Ihnen formt sich die junge Generation unseres Volkes, weil sie die höchste Selbstlosigkeit dieser Nation voran leben! Will auch diese Jugend selbstlos sein,
weil sie die Treue für uns verkörpert, darum wollen auch wir treu sein.”
That’s warning for American Jews!
The American children in action, make famos the Hitler salut,
well-camouflaged as victory sign.


That can see in KONY-Movie:



And you can see Republican attack?
Republican confess oneself as Nazi.

Jews understand what will the republican electoral politics.

“WE WILL NOT STOP
WE WILL NOT FEAR
WE WILL FIGHT WAR”




when you elects Republican, then you elects Nazis.

American Jews can Stop them with your Voice:

Obama for President!

Only then become Peace.

Schalom alechem.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4135
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Admin am Mo März 12, 2012 4:01 am

Beachtlich erscheint wie wenigen Menschen überhaupt auffällt, was dieses Video für eine Botschaft enthält. Alle sprechen über Uganda und die LRA, aber keinem fällt auf das am 20. April 2012, zu Hitlers Geburtstag, weltweit ein Plakat aufgehängt wird, indem Hitler, Osama Bin Laden, und dieser Joseph KONY hintereinander abgebildet sind. (Der Vorname Joseph hat auch so manchen bekannten Propaganda Nachnamen: Joseph Göbbels zum Beispiel. Bekannt bei den Deutschen auch als Göbbels Schnautze, der sogenannte Volksempfänger. Ein Radio.)

Joseph Kony soll zwar auf der Strafverfolgungsliste der Menschenrechtsverletzer an erster Stelle stehen, ist aber sogar in Uganda selbst ein Unbekannter Name. Außerdem ist der Anführer der LRA weiterhin von US-Einheiten nicht auffindbar, wo sie doch sogar Osama Bin Laden aus seiner Umgebung heraus holen konnten. Warum soll es da so schwer sein diesen Kony zu finden. Sein Grab ist in Afrika offenbar nicht beschriftet worden. Die Aktion jagt einen Toten Rebellenführer? Interessant. Sollte man sich also mal genauer ansehen was das wirkliche Ziel dieser Aktion ist!

Wir sehen ein Plakat auf dem Hitler, Osama Bin Laden, und ein unbekannter afrikanischer Rebellenführer abgebildet sind. Von den beiden bekannten Gesichtern wissen wir, dass sie Tod sind. Das Plakat hat die Unterschrift KONY 2012 und ist ein COPY des HOPE Wahlplakat von Obamas Präsidentschaftswahl 2008. Alleinig die Verwendung dieses bekannten Plakates lässt glauben, dass die Aktion autorisiert ist von der Obama Administration. Betrachtet man das Plakat, könnte man denken: Amerika hat Hitler zum Schweigen gebracht, die Welt von der Terrorführung Osama Bin Laden befreit, und 2012 soll also dieser Unbekannte Rebellenführer gefunden werden.

Aber die Unterschrift, Kony 2012, wirkt vielmehr wie eine Aufstellung zur Präsidentschaftswahl. Sieht man sich andere Szenen in diesen Film an, haben die Jugendlichen Wahlhelfer das Plakat neben das von Romney und Obama gestellt. Wer also nicht die Mitteilungen des Films genau versteht, könnte auch denken der Joseph Kony sei ein Kandidat für die Präsidentschaftswahl - mit Nazi Hintergrund. Deutsche Rechtsradikale, die bekanntlich nicht so gut englisch verstehen, erkennen aber sofort den unmissverständlichen Aufruf dieser Aktion mit dem 20. April. Außerdem ist eine kurze Filmszene von Hitler in dem Film enthalten und auf den Plakat selbst abgebildet. Mit Freude werden die Rechtsradikalen Nazis in der Ganzen Welt also diese Aktion unterstützen, und fleißig die Plakate ankleben, die einen neuen Schwarzen Terror Führer mit dem Namen Joseph Kony gegen Obama aufstellen. Damit an den Absichten auch nicht gezweifelt wird, ist auch Obama in das Video kurz eingeblendet mit dem Wort …verlogen… Dieses Video benutzt also das Hoffnungs Plakat von Obama um unter falscher Flagge den Schein von seriöser Glaubwürdigkeit zu erreichen.

Die Aktion wird von 12 Politikern, sowohl Demokraten als auch Republikaner unterstützt. Zu sehen ist aber kein Kommentar von dem Demokraten Clinton, dafür aber von offensichtlich Republikanischen Politikern. Für jemanden den amerikanische Politik nicht so vertraut ist, sind das alles unbekannte Gesichter. Alleinig aber die Erwähnung von Clinton und Bush macht glaubhaft, dass die Aktion von beiden amerikanische Parteien befürwortet wird. Ob und in welcher Art und Weise Clinton seine Zustimmung dafür gegeben hat, ist nicht feststellbar. Ebenso erscheint eine e-mail, die bejubelt wird, unterzeichnet von Barack Obama. Damit glaubt nun jeder das Obama seine Zustimmung für diese Aktion gegeben hat, wenn da nicht dies kleine fast unscheinbare …verlogen… wäre. Eine Lüge verbreitet man am besten zwischen 2 Wahrheiten, die nichts mit der eigentlichen Aktion zu tun haben. In Wirklichkeit ist diese Aktion nicht von der Obama Administration bewilligt, sondern outet die Republikaner als Unterstützer einer Kampagne die Nazis-Weltweit dazu aufrufen soll am 20. April den Kony symbolisch zur Wahl aufzustellen. Unter Verwendung des Hope Plakat wird das Obama zur Wahl-Falle gestellt, denn dann braucht nur noch jemand auf die unübersehbaren Zusammenhänge hinzuweisen, doch noch schweigen sich die Schreiberlinge dazu aus. Für wie dumm halten Sie aber das Volk, wenn die Republikaner ihre Junge Arme der Humanitären Helfer mit roten Kampf-Shirts und Plakaten auf die Straße schicken? Rot ist die Farbe der Republikaner – abgeleitet von den Römern und ihrer Republik. Aber Blau ist die Farbe der Demokraten, denn Blau ist die Hoffnung des Himmels.

Dem nicht genug, sollten auch die Szenen, was die Republikanische Junge Arme will, nicht überhört werden: wir wollen nicht Stop … wir wollen Kampf – Krieg, und nach dieser Aussage erheben sie ihre Arme zum Gruß und Sieg mit V-Zeichen. Diese kleine Änderung des V for Victory Zeichen, was alle durch den Libyen Krieg kennen, lenkt von dem Hitlergruß ab, aber das Richtige V for Victory wird mit beiden Händen erhoben, auch in Libyen! Später in dem Film erscheint diese Szene mit dem gut getarnten Hitlergruß mit Siegeszeichen noch einmal, dann trägt die Junge Liberale Republikanische Armee aber ein rotes T-Shirt. Republikaner identifizieren sich also mit Nazi Ideologie und rufen Junge Amerikaner zum Aufstand mit Waffengewalt und zum Krieg auf! Das sollte nicht nur Amerikanische Juden beunruhigen, wenn Nazis einen schwarzen Terrorführer gegen Obama zum Wahlkampf aufrufen.

Dann sollten Deutsche Behörden sofort Alarmiert sein, und die Verbreitung des Videos auf Youtube sperren, und die Internetseite von Kony 2012 in Deutschland blockieren; denn das ist wahre versteckte Volksverhetzung, oder wollt ihr erst am 21. April aufwachen und Massen an Plakaten mit Hitlerbildern entfernen? Die Rechte Szene wird begeistert diesen Tri-umpf feiern. Angela sollte Obama mal schnellstens telefonisch aufklären, welche Rechtsradikale Welle diese Aktion erzeugen wird.

Antifa Deutschland – bewaffnet Euch mit Farbeimer und überpinselt die Plakate mit weißer Farbe, wo immer ihr sie findet! Macht den Aufruf unsichtbar, und druckt die Flugblätter der weißen Rose aus, und klebt das auf die Plakate, damit lernen Deutsche wenigstens was aus der Geschichte!!!
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4135
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Ali am Fr März 30, 2012 3:09 am

Obamas Voice of Aliens



"I come in Peace … So -- and their eyes get all big."



"And I had a chance to see them all, I think, as I was flying over here."



Auf der Suche nach extraterrestrischer Intelligenz



"Wenn ich euch das erzählen würde, müsste ich euch danach töten."

"Als ich gelandet bin, habe ich den Menschen gesagt, dass ich in Frieden gekommen bin."
So -- Aliens haben sicher auch eine Stimme unter dem amerikanischem Volk.

"Wir behalten unsere Geheimnisse für uns."

avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Ali am Mo Mai 07, 2012 4:13 am

Nachdem Frankreich zur roten Besatzung wechselt, aus Judenhass, der wahre Grund warum Sarkozy abgewählt wurde. Und Griechenland wandelt sich zu braunen brennenden Säulen. So Jedem das Seine. Europa ist damit schon in Nord und Südreich geteilt. Ein Schutzwall wird wieder Notwendig. Großer Rückschritt um den Fortschritt. Die amerikanische Demokratie ist die letzte Festung des Friedens. Obama verteidigt den Frieden. Die Republikaner wollen den Krieg. Wer auch in Amerika Rot wählt, sollte wissen zu was der Republikaner die Macht ergreifen will. Terrorherrschaft mit 3. Weltkrieg. Jeder Israeli~Jude sollte sich bewußt sein das Obamas Wahl jetzt über Leben entscheidet.
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Baruch am Mi Jun 06, 2012 7:26 pm

Präsident mit Verständnis

Obama macht zum Internationalen Kindertag den Jungen mit seiner Rede ein Geschenk und schreibt sogar eine Entschuldigung für die Schule.

Und das Kiffen nicht zum Schaden sein muß, sieht man an den, was Barry erzählt.

Amerika hat endlich mal einen Menschen als Präsident … der nicht den Reichen hinterherläuft, aber sie in die Pflicht nimmt … als gesunde Ernährungsbasis einen BiO Garten hinterm weißen Haus anpflanzt … den Soldaten den Krieg erspart und Friedensnobelpreis dafür erhält … den Ureinwohnern Amerikas mit eine Milliarde Dollar eine faire Entschädigung bewilligt, dessen Klagen und Forderungen für die wirtschaftliche Ausbeutung und Nutzung ihres Landes über 100 Jahre zurückreichen … und mit seiner Rede in Kairo den Anstoß zur arabischen Revolution gegeben hat … der die Soldaten nach Haus gebracht, und doch Al-Kaida im Überflug vernichtet … und die Gesundheit versichert.

Und warum haben die Republikanischen Präsidenten vor ihm das nicht geschafft, weil sie konsequent immer Krieg geführt haben. Doch Obama hat das Programm, damit die Soldaten nicht in den Krieg ziehen müssen.

Was noch fehlt, das er die Atomkraftwerke ausschaltet, damit in Amerika nur die Sonne strahlt. Und um Wirtschaftkraft zu fördern, noch ein NeuerVorschlag aus Deutschland:

sunny "gibt es denn Solarhandys und Laptops" sunny

Obama ist ehrenwert aller der Vereinigten Staaten Präsident zu sein.

Und wann kommt er als Amerikanischer Präsident nach Jerusalem um seine Botschaft zu eröffnen? Very Happy
avatar
Baruch

Anzahl der Beiträge : 629
Anmeldedatum : 20.08.10
Ort : Bejt Jisrael

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Ali am Do Jun 07, 2012 1:18 pm

mit dem Schlagwort: "Wirtschaftsrevolution"

Wirtschaftswachstum schafft man mit Erneuerbaren Energien,
das erzeugt auch neue Arbeitsplätze!
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Ali am Mi Jun 20, 2012 5:48 pm

Gesammelte Stimmen

23.01.2009 22:32

das Buch auf was er den Amtseid schor nicht der Koran war
Um jede Unsicherheit ausräumen zu können, sollte Barack Obama den Eid ein 2. mal schwören im Weisen Haus!


25.09.2009 15:45

Samson schrieb:Ich bin der Meinung Obama wird euch überraschen.
Das ist doch mal eine aussagekräftige Antwort: „Wir werden nicht zusehen, wie auch nur eine Atomwaffe in die Hände brutaler, extremistischer Herrscher fällt.“


09.07.2010 15:13

Louis schrieb:Ist er nicht heute der Neue Pharao?
Karl schrieb:Für mich ist Barack Hussein Obama, der amerikanische Präsident, ein Rätsel. Ich teile die Euphorie um seine Person nicht, weil ich immer dann sehr skeptisch bin, wenn normale Menschen zu einem Welterlöser hochgejubelt werden. Nicht glänzende und glatte Reden dienen dem Frieden, sondern aufrichtige Taten!

O ba ma – gibt viele Rätsel zum lösen auf. Aber er handelt nicht wie Pharao, gibt sogar eigene Fehler zu, wirkt menschlicher als jeder andere Präsident in der Welt.

Warum?

Seinem Rufnamen Barack hängt Hussein an. Das wird als Hinweis für eine islamische Herkunft bewertet, doch wird gern übersehen was vor dem steht. Als Barack Obama seine Rede in Buchenwald an Elie Wiesel übergab, hat er das letzte Wort der Ansprache einen Juden sprechen lassen. Er überhebt sich damit nicht über Israel, und spricht das letzte Wort nicht selbst, aus Achtung und Ehre vor Israel. Er sollte seine Selbstachtung auch erkennen! Barack Obama ist kein Pharao, sondern Kind Israel, dass erfordert sich selbst und sein Volk Israel kennen zu lernen, um gemeinsam handeln zu können! Seine islamische Herkunft steht nicht über seiner Herkunft als Kind Israel.

So erklärten die Beduinen aus Israel:

„dass während der Zeit des britischen Mandats in Palästina Gastarbeiter aus Kenia und anderen Teilen Afrikas ins Heilige Land gebracht worden waren, um für beduinische Scheichs zu arbeiten. Eine 95 Jährige Frau aus dem Beduinenstamm berichtet, dass einer dieser afrikanischen Gastarbeiter ein beduinisches Mädchen heiratete und dann nach Kenia zurückging. Die Stammesführer hätten Beweise, dass dieses afrikanisch-beduinische Paar väterlicherseits die Vorfahren Obamas seien.“

„Das Oberhaupt eines arabischen Beduinenstammes im Süden Israels hat erklärt, dass sein Stamm und wahrscheinlich weitere Stämme in der Gegend jüdische Vorfahren haben. Um die Beziehungen zu Israels Juden zu vertiefen, ließ Scheich Salem al-Huzeil bei einem Treffen mit jüdischen Leitern diese Wissen, dass seine Vorfahren Juden waren, die während der moslemischen Eroberung des Heiligen Landes vor 1300 Jahren zum Islam gezwungen wurden waren. Viele Beduinen in Israel halten an Bräuchen fest, die anderen Moslems nicht geläufig sind, aber jüdischen Gebräuchen ähneln. Der Scheich machte klar, dass sein Stamm nicht vorhabe, zum Judentum zurückzukehren, er demonstrierte lediglich, dass er die Juden Israels als Familie ansehe, nicht als Feinde.“

Sarah Obama, der Name von seiner Oma in Kenia, ist auch nicht besonders islamisch, und ihr Wirken für die Kultivierung von Boden, erinnert an die Kinder Israel, und in der Wüste wachsen die Früchte. Wink

Wenn Barack Obama es also wesentlich wichtiger ist mit seiner Familie zu Essen, und nicht gemeinsam mit Benjamin Netanjahu, dann zeigt er damit, dass seine eigene Familie wesentlich, über den politischen Interessen, besondere Ehre verdient. Das wertet die Beziehungen zu Israel nicht ab, sondern macht Obama zu einem Präsident des Volkes!


Nun, es ist nicht egal in welchem Haus man einen Schwur ablegt!

Falls er ein "Schweinehund" ist, hat er so oder so gelogen und wer sollte ihn dann "bestrafen"?
Wer sich schon die Frechheit herausnimmt einen Menschen als Schweinehund zu betiteln, und von bestrafen spricht, sollte sich mal das Grundgesetz vor Augen führen: “Du sollst nicht Morden!“ Also sei gewarnt, denn das Grundgesetz des Koran und der Bibel ist die Torah, und auf Rufmord steht eine entsprechende Strafe. Du solltest die Bücher besser lesen, anstatt mit Kraftausdrücken um dich zu schmeißen!



http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-praesident-obama-geraet-im-wahlkampf-zunehmend-unter-druck-a-837202.html

Messias a.D.
bedeutet nicht außer Dienst, sondern:



שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד
ברוך שם כבד מלכותו לעולם ועד


Sch’ma Israel JHWH elohejnu JHWH echad.
Baruch schem k’vod malchuto l’olam wa-ad.


Gesegnet Name dort ausgehen unser Königtum zu Welt und Ewigkeit Zeuge.

Messias ad ~ heißt also ~ Maschiach Gesalbter in Ewigkeit Zeuge.
Das bedeutet also immer im Dienst der Menschheit.


Wer könnte das Besser als Nachkomme Israels, der zudem noch islamisch geprägt ist und sich so als einziger Christ nennen darf, denn Gesalbter-Christus können nur Könige und Priester sein, und das Heilige daran ist die Gemeinsame Verbindung.

Barack was hörst du also auf die Nachreden und warum bedrückt dich dein Ansehen. Juden wurden schon immer übel beschimpft, beleidigt, verleumdet, ständig beschuldigt, und in der Ehre gekränkt, warum sollte es den Gesalbten Amtsinhaber da besser ergehen. Umfragen lassen den Wähler seine Stimmung fragwürdig erscheinen, dass er sich seiner Meinung nicht sicher sein kann, und bringen den Wert des Selbstbewustsein aus dem Gleichgewicht.

Glaub an dich dann glaubt dir auch das Volk!

Jetzt heißt es nicht: Ja ich kann, sondern: Ja ich will den Wahlkampf gewinnen, um unseren Kindern eine reine Zukunft zu schaffen. Die Morgendämmerung zu einer neuen Weltordnung hat bereits begonnen, das Licht ist am Horizont zu sehen, daß aus der Dunkelheit des kalten Krieges zu einer Weltgemeinschaft führt. Alle Nationen können sich nicht mehr Kriege leisten und müssen miteinander auskommen. Wir können unser aller Erde nicht weiter belasten. Das Ausbeuten von Rohstoffen ist endlich. Was aus der Erde genommen wird muß der Natur auch wiedergegeben werden. Pflanzen brauchen das Wasser, die Wärme und das Licht zum wachsen. Menschen auch!

Alles was nicht zum wachsen beträgt, wie die Massen an Atomwaffen, wozu brauchen wir das. Albert Einstein hatte gleich erkannt das seine Formel viel Energie liefert aber doppelt so viel Müll produziert. Der Atommüll strahlt noch Jahrtausende, den wir produziert haben damit Energie fließt, und verseucht jedes Lebensmittel, das Wasser fließt durch unsere Zellen.

Was können wir also tun damit dieser Müll unsere Kinder nicht mehr schädigen kann. Die Erde hat einen Trabant, entstanden aus den Überresten großer Meteoriteneinschläge. Warum bringen wir unsere Überreste nicht mit einem Castor-Transport-Raumschiff auf den Mond und schaffen somit ein großes Endlager für all den strahlenden Müll. Obama, das ist eine neue Herausforderung den Weltraum zu nutzen. Arbeitsplätze zu schaffen mit einem Raumfahrtprogramm um die Erde aufzuräumen. Technik zu entwickeln die ohne Atomstrom auskommen. Solartelefone und Computer. Und als größtes Programm der Menschheitsgeschichte: Terraforming auf der Erde. Die Wüste soll Grün werden.

Vielleicht lassen sich durchaus einige Bomben sinnvoll verwenden. In der lybischen Wüste gibt es ausgetrocknete Flußtäler die noch heute Unterirdisch weiterfließen. In dessen Umgebung hat ein aktiver Vulkan den Fluß behindert, die Wissenschaftler sollten sich mal mit der Frage vertraut machen, ob Aufsprengungen und Lavaausfluß das Gebiet wieder zu einem Fruchtbaren Boden machen können. Dabei sind alle Nationen aufgefordert sich an der Urbarmachung von Wüsten zu beteiligen. Wer wagt, der auch gewinnt! Dem Iran sei damit vermittelt, das Sonnenkollektoren mit Wildrosenanpflanzungen auf stillgelegtem Militärgelände besser angesehen sind. Womit kann der Iran noch die Umwelt unterstützen ohne Atomprogramm?

Deutschland’s findige Wissenschaftler haben schon vor Jahren herausgefunden, das eine Kakteensorte ein Pflanzenöl produziert, das sehr Ölreich ist. Diese Kakteen wachsen vorrangig in Wüsten und können 3x im Jahr geerntet werden. Das Öl der Zukunft, der Treibstoff der für Beweglichkeit sorgt, könnte von den Pflanzen gewonnen werden, die man Gaddafi damals zum Testanbau angeboten hat.

Und was braucht die Welt noch für Nachhaltigkeit? Very Happy
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President! ~ Bamonos!

Beitrag von Ali am Mo Jun 25, 2012 1:21 pm

Völkerverständigung ~ die Kultur und Traditionen kennen lernen

Amerikanische Austausch-Schüler lernen in Thüringen nach unserem traditionellen Rezept
Challah zu backen, um "erlebbar zu vermitteln ein Gefühl für Nahrungsmittel"
wie Essen schmeckt, wenn es selbst gemacht wird.

A Experience for spoilt Fast Food Children.

Geschichte zum Anfassen
und nachhaltiges Erlernen zum Vorbild.


"Deutsches" Handwerk in Tradition.
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Admin am Mi Jul 04, 2012 3:13 am

Herzlichen Glückwunsch zum amerikanischen Unabhängigkeitstag!

Happy Independence Day!

and "Obamacare" for all American People Very Happy
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4135
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Baruch am So Jul 08, 2012 1:39 am

American dissenting opinion

in slogan:
Vote against Romney!
raise one's voice against
have an effect on Romney
so insures your Futur


- Romney sold your Job
- Romney takes your money and estate


Think so:
Obama is a man of his word!
creates a change for the better
attitude to life!


Zuletzt von Baruch am So Jul 08, 2012 1:45 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Baruch

Anzahl der Beiträge : 629
Anmeldedatum : 20.08.10
Ort : Bejt Jisrael

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Jedaja am So Jul 08, 2012 1:44 am

wo Amerika immer so modern genannt wird, warum stand da noch nie eine wählbare Präsidentin zur Verfügung, nur Männer immer im Vorwahlkampf ist das nicht unzeitgemäß, wo Frauen doch alles stürmen? Vielleicht da Frauen emotionaler und sozialere Kompetenzen haben, wäre das nicht ein Gewinn für diplomatisches Geschick? Und sicherlich würde eine Frau auch zuerst Guantanamo abschaffen und manches verwirklichen, denn Frauen sind auch praktisch veranlagt solange sie nicht nach Macht streben. Außerdem sollten mindestens 3 wählbar sein um endlich mal aus dem dualistischen Denken zu kommen.
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 32598
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Admin am Mi Jul 18, 2012 2:21 am

kann schon 2016 sein, dass eine demokratische First Lady über Amerika regieren wird.
Dann hat die Frau das sagen und wechselt die Flügel im Weißen Haus. Very Happy

Und ein richtiger Familienmensch als Präsident macht auch Urlaub fern von den Reichen Inseln, sondern mischt sich unters Volk!





avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4135
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Baruch am Do Aug 16, 2012 11:09 am

Ali schrieb:Mit "Hass" den Wahlkampf zu führen erhöht nicht die eigene Stimme.
Der Klügere gibt nach! Obama Liebe deinen Gegner das kann er nicht.

Compliments are better than words.
avatar
Baruch

Anzahl der Beiträge : 629
Anmeldedatum : 20.08.10
Ort : Bejt Jisrael

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Admin am Mi Aug 22, 2012 11:45 pm

Obama bekommt weitere + Plus Punkte in der Liste der guten Taten.
++ Für die Entfernung der Rückstände von Agent Orange in Víetnam.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4135
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Ali am Mo Aug 27, 2012 2:19 am

Dürfen Ägypter auch unterschreiben Wink ... wenn sie das Rezept von Alt Ägyptischen Bier wissen wollen – Made in USA! Das ist auch das Geheimrezept für steigende Wirtschaftskraft.

Kann es sein das eine Levis Jeans das Label trägt - Made in China? Oder was erwartet man beim Kauf von Apple iPod - ein Qualitätsprodukt - Made in ... ? Die eigene Wirtschaftstärke in Billiglohnländer exportieren und die Amerikaner auf die Straße schicken, sich dann aber über die hohe Arbeitslosenquote aufregen? Da sollte per Gesetz ein Riegel vorgeschoben werden, was US Firmen dazu zwingt im Land zu bleiben und keine ausländischen Arbeitskräfte einzustellen! Wenn sie in anderen Ländern produzieren wollen müssen sie die eigenen Arbeitskräfte mit exportieren!

To back to Made in USA!

PS: Was ist Gefahr für das Leben? In der Öffentlichkeit Bier trinken oder offen mit Waffe durch die Stadt laufen? Wie sieht das aus wenn der Präsident zur Selbstverteidigung mit dem Recht auf Waffenbesitz ein MG beim Wahlkampf trägt? Fühlen sich die Zuhörer bedroht oder beschützt?
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Baruch am Do Aug 30, 2012 3:01 pm

Ali schrieb:Isaac – ist der Stammhalter Israels, und zieht mit Sturmwolken auf über dem Republikanischen Nest. Amerika droht eine Katastrophe mit dieser aggressiven Politik. Wohin der Parteitag führt erkennt man schon am Erheben der rechten Hand. Radikale Unterdrückung des Volkes um seinen Wohlstand zu steuern. Obama zeig den Republikanern mal was amerikanische Führungsstärke in der Außenpolitik erreichen kann, in Libyen!
Wo Mohammed die Führung übernimmt ... die Armeegewalt in den Schatten stellt
farao den Unterdrückern die Flucht erklärt Very Happy ... tut das schon richtig machen so Cool
avatar
Baruch

Anzahl der Beiträge : 629
Anmeldedatum : 20.08.10
Ort : Bejt Jisrael

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Ali am Sa Sep 01, 2012 1:09 am

Amerika möchte also Mitt Romney - einen religiösen fanatischen Sektenanhänger der Mormonen -
den Atomschlüssel übergeben, der mit Extremismus droht und Rassismus zum Programm macht?

Kann der US-Präsident den Präsidentschafts-Kandidaten auch festnehmen lassen?
Mit der Anklage: Volksverhetzung und persönliche rassistische Beleidigung des Staatsoberhaupt!


avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Admin am Mo Sep 03, 2012 2:30 am

Er sollte sich nicht nur als schwarzer Präsident vorstellen, sondern vielmehr als Präsident aller Amerikaner. Auch und besonders die Weißen Wähler ansprechen, ihnen zeigen das ein Schwarzer Präsident sie besser führen kann durch die schweren Zeiten zu Neuem, da beide Seiten kennt. Die Armen Einwanderer und die Siedler, die Amerika zum Einwanderungsland gemacht haben mit ihren Traum Neuland zu betreten. Als Sohn einer Weißen Siedlerin und eines Schwarzen Einwanderers repräsentiert er die ganze Nation und leitet sie zusammen.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4135
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Admin am Mo Sep 03, 2012 3:01 am

Ali schrieb: ... wenn sie das Rezept wissen wollen – Made in USA!


White House Honey Ale
Reines Bier als Lager Naturtrüb Very Happy
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4135
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Admin am Mi Sep 05, 2012 3:15 am

Gebt Obama mit eurer Stimme jetzt die Change zu Erfüllen die Hoffnung. Was begonnen wurde fertig zu machen. Nicht auf halben Wege stehen zu bleiben und wieder umzukehren. Welch Präsident hat sosehr Amerikas Wirtschaft am Leben gehalten und das ohne Rüstung. Sogar die Soldaten zurückgebracht. Alte Technik ins Museum überführt. Kurz gesagt, ohne Aufräumen auch keine Platz für Neuerung. Jetzt ist es an der Zeit neue Welten zu erkunden, erneuerbare Energien aufzubauen. Mitarbeit wird dabei gefragt sein. Amerika braucht alle Menschen die bereit sind den Amerikanischen Traum Gemeinsam in Wirklichkeit zu leben. O~Bamanos! Auf Geht’s! Very Happy
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4135
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Ali am Do Sep 06, 2012 6:28 pm

Wie übertrifft man eine solche Liebeserklärung seiner First Lady und die ehrwürdige Rede großer Demokraten.
Am Besten mit Zurechtweisenden Worten. "Ihr sollt nicht erwarten, daß ich hier her gekommen bin, um auch nur einen Punkt von der Hoffnung auf Wandel zu ändern, sondern zu erfüllen!" Gott bleibt immer im Programm, und Jerusalem bleibt die Hauptstadt Israels ~PUNKT.~ Den Frieden zu wahren ist unsere Gemeinsame Pflicht. Zum Wohl aller Menschen in Amerika und in der Welt müssen wir damit beginnen unsere Umwelt nachhaltig zu regenerieren, eine Energiewende erreichen und mit nachwachsenden Rohstoffen unseren Kindern eine Zukunft schaffen. Das Ansehen von Amerika wird damit nicht weichen sondern vielmehr Kraft geben. Die Energie die nötig ist um auch die Wirtschaftsstärke wiederzugewinnen. Meine Kinder fragten mich, was ist der Sinn des Lebens? Das Leben weiter zu geben! Aber nicht mit Gewalt, denn dann besteht Lebensgefahr. Eine Verletzung wirft jedes Leben aus dem Gleichgewicht und trägt Folgen nach sich. Genauso geht es Amerika, überall wunde Punkte die nur schwer Heilen. Was wir jetzt brauchen ist der Balsam, den wir wieder herstellen müssen, um das Leben zu verbessern. So werden unsere Kinder mit Stolz sich das Ansehen was das Leben Lebenswert macht. Denkt immer daran. "Was ihr für mich tut, das gebe ich allen zum Leben." Das ist Gemeinschaftsstärke, womit aber kein Brot in kleine Brötchen geteilt wird, sondern es wird mehr gebacken, damit das Brot für alle reicht. Ein Ganzes Brot um mit sich und der Welt glücklich und in Frieden zu sein. Also kommt zum Essen. cheers

Schalom ALechem
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Baruch am Sa Sep 08, 2012 3:53 am

Obama that was inspirit speech. God bless you!

Schabbat Schalom!
avatar
Baruch

Anzahl der Beiträge : 629
Anmeldedatum : 20.08.10
Ort : Bejt Jisrael

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Admin am Do Sep 13, 2012 7:43 pm

Ali schrieb:Obama zeig den Republikanern mal was amerikanische Führungsstärke in der Außenpolitik erreichen kann, in Libyen!

PS: Was ist Gefahr für das Leben? In der Öffentlichkeit Bier trinken oder offen mit Waffe durch die Stadt laufen? Wie sieht das aus wenn der Präsident zur Selbstverteidigung mit dem Recht auf Waffenbesitz ein MG beim Wahlkampf trägt? Fühlen sich die Zuhörer bedroht oder beschützt?
Zur Erinnerung-Admin schrieb:Ein Besuch von Obama in Libyen mit Wahlrede verleiht der arabischen Revolution den Respekt!
Die Einladung des Übergangsrat an Obama, und Würdigung der arabischen Revolution, ist wohl zu viel Ehre in den Augen derer, die gegen die freie (islamische) Welt den Terror stiften. Das nächste Ziel im Wahlkampf ist dann Obama. Wenn also der Wahlkampf in Amerika nicht ohne Waffen ausgetragen werden kann, dann sollte Obama also seine Rednerbühne noch etwas Aufrüsten und den Revolver bei sich tragen, ganz wie im wilden Westen. Sicher bekommt Romney noch Unterstützung für's Zielen auf leere Stühle. Clint Eastwood beherrscht es sogar dabei noch den Stuhl anzusprechen. Twisted Evil
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4135
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Obama for President!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 7 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten